Randnotiz

Fehldruck

Morgens im Zug sitzen, leicht verschlafen das Buch aus der Tasche nehmen. Die erste Seite aufschlagen, sich wundern, noch einmal den Schlaf aus den Augen reiben. Erneuter Blick auf die vermeintliche Seite eins. Feststellen, dass oben rechts eine 87 steht. Feststellen, dass der erste Satz nur ein Satzende ist. Aus dem Fenster schauen, die Regentropfen auf der Scheibe beobachten. Das Buch durchblättern, merken, dass sonst alles in Ordnung ist. Seufzen. Das Buch in die Tasche stecken. Regentropfen.

Das wird dann wohl mein erster Rücksendeversuch bei Amazon. Soll ja laut deren Auskunft unproblematisch ablaufen. Trotzdem ärgerlich, so ein Fehldruck.

Datum: 17. August 2010

7 Leserbriefe zu “Fehldruck”

  1. Gab es denn Seite 87 auch noch mal an richtiger Stelle?

    Falballa am 17. August 2010 (» zitieren)
  2. Aufheben!!!!
    Auch, wenn es für dich ärgerlich ist, könnte ich mir vorstellen, dass Sammler dafür einiges hinlegen würden!

    Steph am 18. August 2010 (» zitieren)
  3. @Falballa: Nein, es fehlen lediglich die ersten 86 Seiten. Eher Fehlbindung …

    @Steph: Bestimmt nicht bei einem stinknormalen Taschenbuch in der xten Auflage ;-)

    Marcel am 18. August 2010 (» zitieren)
  4. ich hatte auch mal was ähnliches; da war in einem Buch beim Vierfach-Farbdruck die Schrift immer doppelt, so mit Schatten und man ist fast verrückt geworden beim Lesen.. :D
    Amazon nahm es problemlos zurück.

    Earny from Earncastle am 19. August 2010 (» zitieren)
  5. Bei einem Buch haben bei mir mal einige Seiten gefehlt. Also nicht herausgerissen; da war eine Seitenzahl und dann ging es mit einer ungefähr 30 Seiten weiter. War aber auch kein sonderlich spannendes Buch zum Glück.

    elin am 19. August 2010 (» zitieren)
  6. Die Situation kann man sich richtig gut vorstellen.
    Das Foto schaut aber super aus. Irgendwie schon fast unheimlich….
    wenn man noch nicht richtig wach ist.

    LG

    tanja g am 22. August 2010 (» zitieren)
  7. Sowas ist ärgerlich, ist mir allerdings auch schon mehrmals passiert. Noch schlimmer ist es aber, wenn du mitten im Buch bist und dann auf einmal 20 Seiten fehlen. Habe ich immer zurückgebracht und der Umtausch ging auch antandslos.

    Svenja am 24. August 2010 (» zitieren)

Einen Leserbrief schreiben

Hinweis: Dein erster Kommentar in diesem Blog muss erst freigeschaltet werden und wird nicht sofort unter dem Artikel angezeigt. Nicht erwünscht sind werbliche Kommentare und Begriffe im Namen-Feld, die der Suchmaschinenoptimierung dienen.