Drumherum

BooksApp – Bücherverwaltung fürs iPhone

Die eigene Bibliothek ständig in der Hosentasche, das macht BooksApp nun für iPhone-Nutzer möglich. Bücher können bequem per Scannen des Barcodes der Bibliothek hinzugefügt werden oder alternativ per Eintippen der ISBN oder des Titels. Für Ordnung sorgt die Funktion, Bücher gewissen Katalogen zuordnen zu können. Auch ganz praktisch: Die Möglichkeit, verliehene Bücher zu markieren.

Die eingebaute iPhone-Kamera macht das Scannen der Barcodes möglich, über die Google Books werden dann die entsprechenden Informationen zum Buch geladen. Zudem hat der Nutzer die Möglichkeit, selber Informationen hinzuzufügen oder zu editieren. Durchsucht werden kann die Bibliothek dann nach Katalogen oder Autoren.

Kleine Extras wie der Katalog-Export zu Google Docs, eine Übersicht über verliehene Bücher und die Möglichkeit, Bücher per E-Mail zu empfehlen runden die Funktionspalette der iPhone App ab. Derzeit kostet die App 1,59 Euro.

Link: BooksApp im App Store kaufen *
Link: BooksApp-Website

(via surfgarden)
* = Affiliate-Link

Datum: 29. September 2010

5 Leserbriefe zu “BooksApp – Bücherverwaltung fürs iPhone”

  1. Gesehen. Gekauft. Danke für den Tipp! :)

    Nina am 29. September 2010 (» zitieren)
  2. Hm, naja. Sowas gibts ja auch schon länger für den PC – einfach als Literaturverwaltungsprogramm. Umfangreicher, besser und sogar kostenlos. Was mir das auf dem IPhone bringen sollte, seh ich nicht so direkt.

    Friederike am 1. Oktober 2010 (» zitieren)
  3. Hab leider nur ein Android Smartphone und da hab ich so was noch nicht gefunden. Von mir bekommst übrigens diesen Award. http://sarahs-buecherwelt.blogspot.com/2010⁄11/welch-freude.html

    Sarah am 7. November 2010 (» zitieren)
  4. Ich suche schon ewig nach einer gescheiten App, um alle meine Bücher zu verwalten. Nach ewiger Suche fand ich »bookcatalogue«. Diese App erfüllt alle Anforderungen. Man kann nach Belieben sortieren, oder zurück stellen, kann den Barcode einlesen, die Zahlenabfolge kopieren und einfügen, manuell eingeben und sogar den Code (ASIN) für eBooks kopieren und in die App einfügen. Die Informationen zu dem jeweiligen Code werden vervollständigt‑ sogar mit Coverbild. Es können Notizen hinzugefügt werde,Bewertungen, Lagerort usw. Dann bietet sie mehrere Möglichkeiten zur Datensicherung… Warum, in aller Welt, gibt es so etwas nicht für das iPhone? Das muss doch möglich sein! Für Vielleser ist es wirklich ein Unding.

    Busch am 12. Dezember 2015 (» zitieren)

Einen Leserbrief schreiben

Hinweis: Dein erster Kommentar in diesem Blog muss erst freigeschaltet werden und wird nicht sofort unter dem Artikel angezeigt. Nicht erwünscht sind werbliche Kommentare und Begriffe im Namen-Feld, die der Suchmaschinenoptimierung dienen.