Drumherum

Buchtrailer Sammelstelle auf bol.de

Ich mag Buchtrailer. Sie sind noch nicht so weit verbreitet und viele kommen noch häufig sehr holprig daher. Aber ich mag die Idee, Bücher auf diese Art und Weise zu präsentieren, zu promoten und anzuteasern. Dass die Idee wunderbar umgesetzt werden kann, zeigte zuletzt der Buchtrailer von Christian Krachts Roman. Auf bol.de gibt es nun regelmäßig frische Trailer.

»Erst sehen, dann lesen« lautet der Slogan auf der buch-trailer-Seite von bol.de. In regelmäßigen Abständen werden Bücher mit kurzen Filmen vorgestellt. Man merkt, dass noch viel experimentiert wird – wirkt der eine Trailer wie die Vorschau eines Kinofilms, so wirkt der andere wie eine Fernsehreportage.

Hoffentlich wird in diese Promotion-Maßnahme weiterhin investiert und damit die Ergebnisse in Zukunft einen neuen Leseanreiz schaffen.

Link: bol.de – buch-trailer

Datum: 5. Dezember 2008

2 Leserbriefe zu “Buchtrailer Sammelstelle auf bol.de”

  1. Danke für den Link-Tipp, ich mag Trailer sowieso gerne (oft sind nur leider die Trailer besser als der eigentliche Film) und Buchtrailer halte ich für eine sehr sinnvolle Idee ;)

    Eva am 8. Dezember 2008 (» zitieren)
  2. Ich glaube auch ganz fest an Buchtrailer, solange man dieses recht neue Marketing-Tool richtig einsetzt. Sprich: man hat hier die Möglichkeit neues Terrain auszuloten, oder aber man bedient sich einfach der alten Handgriffe, die auch schon bei Filmtrailern zum Zuge kommen.

    Danke also für den Tipp!

    Mart am 12. Dezember 2008 (» zitieren)

Einen Leserbrief schreiben

Hinweis: Dein erster Kommentar in diesem Blog muss erst freigeschaltet werden und wird nicht sofort unter dem Artikel angezeigt. Nicht erwünscht sind werbliche Kommentare und Begriffe im Namen-Feld, die der Suchmaschinenoptimierung dienen.