News

Die besten Bücher 2008

Die besten Bücher 2008

Die ZEIT ließ ihre Leser abstimmen und erstellte somit eine Auflistung der 10 beliebtesten Bücher 2008. Auf ZEIT ONLINE kann die Leser-Bestenliste mit entsprechendem Kommentar begutachtet werden. Hier die zehn Kandidaten im Überblick:

  1. Siegfried Lenz – Schweigeminute
  2. Uwe Tellkamp – Der Turm
  3. Jonathan Littell – Die Wohlgesinnten
  4. Markus Zusak – Die Bücherdiebin
  5. Helmut Schmidt – Außer Dienst
  6. Katharina Hagena – Der Geschmack von Apfelkernen
  7. Christiane Neudecker – Nirgendwo sonst
  8. George Crile – Der Krieg des Charlie Wilson
  9. Hubert Neumann – Lusthängen
  10. Wolfgang Hautumm – Mein Griechenland: Geschichten vom Mittelmeer

Datum: 31. Dezember 2008

3 Leserbriefe zu “Die besten Bücher 2008”

  1. Bis auf die Bücherdiebin werde ich mir davon nichts durchlesen. Bin noch bei den besten Büchern vergangener Jahre beschäftigt ;-)

    Oliver Rizmanoski am 1. Januar 2009 (» zitieren)
  2. Nunja, man merkt an der Liste schon ziemlich eindeutig, dass sie tatsächlich von ZEIT-Lesern erstellt wurde, gell ;-) (Was ja ok ist!) Denn die Masse an Deutschen liest, wie ich befürchte, kaum solch – in einigen Fällen doch recht – intellektuelle Literatur ;-)

    Ich jedenfalls habe keines davon gelesen und auch keines davon im Schrank stehen. Irgendwelche Tipps, welche Bücher der Liste definitiv und unbedingt lesenswert sind?

    Angelcurse am 16. Januar 2009 (» zitieren)
  3. @ Angelcurse: Platz Nummer 1, Schweigeminute von Siegfried Lenz habe ich gelesen, als einziges von der Liste ;-) Ich fand’s wirklich gut, war mal was anderes :-)

    Marcel am 16. Januar 2009 (» zitieren)

Einen Leserbrief schreiben

Hinweis: Dein erster Kommentar in diesem Blog muss erst freigeschaltet werden und wird nicht sofort unter dem Artikel angezeigt. Nicht erwünscht sind werbliche Kommentare und Begriffe im Namen-Feld, die der Suchmaschinenoptimierung dienen.