Drumherum

Gelungene Cover (3): Juli Zeh – Schilf

Gelungene Cover (3): Juli Zeh - Schilf

Hellblau-grauer Hintergrund mit schwarzen Silhouetten und Rot als Akzentfarbe: Am Cover von Juli Zehs Roman »Schilf« ist kaum etwas auszusetzen. Die Farbzusammenstellung sowie die Komposition sorgen für ein stimmiges, harmonisches Gesamtbild. Prägnant, auffällig, aber keineswegs aufdringlich – meiner Meinung nach ein Eyecatcher in der Buchhandlung.

Datum: 5. August 2009

3 Leserbriefe zu “Gelungene Cover (3): Juli Zeh – Schilf”

  1. Eyecatcher sind die Cover für mich nicht unbedingt.Trotzdem mag ich sie sehr gerne. Vielleicht gerade, weil sie unaufdringlich sind. Mit stimmig und harmonisch triffst du es jedenfalls ziemlich genau.
    Ich finde ihre kühle Ausstrahlung auch immer sehr passend zum Inhalt und zu dem Bild, das ich von der Autorin habe.

    Nina am 6. August 2009 (» zitieren)
  2. @Nina: Eyecatcher insofern, dass es zwischen den ganzen bunten, grellen Büchern sofort auffällt – in der Buchhandlung mal drauf achten ;-)

    Marcel am 6. August 2009 (» zitieren)
  3. Ach sooo, also Eyecatcher mal andersrum. ;) Auffallen durch subtil auffallen wollen? Ok, ich achte mal drauf. =)

    Nina am 7. August 2009 (» zitieren)

Einen Leserbrief schreiben

Hinweis: Dein erster Kommentar in diesem Blog muss erst freigeschaltet werden und wird nicht sofort unter dem Artikel angezeigt. Nicht erwünscht sind werbliche Kommentare und Begriffe im Namen-Feld, die der Suchmaschinenoptimierung dienen.