News

Verfilmung von »Tintenherz« ab 11.12. im Kino

Inkheart - Tintenherz

Die Verfilmung von Cornelia Funkes Roman »Tintenherz« (»Inkheart«) kommt am Donnerstag, 11. Dezember 2008, in die deutschen Kinos. In den Hauptrollen spielen Brendan Fraser (»Die Mumie«) als Mortimer »Zauberzunge« Folchart, Eliza Bennett als Meggie Folchart, Andy Serkins (Gollum in »Herr der Ringe«) als Capricorn und Paul Bettany (Silas in »Da Vinci Code«) als Staubfinger.

Gedreht wurde vorwiegend in England und Italien. Die Verfilmung übernahmen amerikanische Produzenten, da das Filmangebot aus den Vereinigten Staaten kam. Zudem hat Cornelia Funke die Figur des »Mos« Brendan Fraser nachempfunden – folglich passt er perfekt in die Rolle. Den Trailer gibt es bisher nur in englischer Sprache.

(via Lesekreis)

Datum: 31. August 2008

3 Leserbriefe zu “Verfilmung von »Tintenherz« ab 11.12. im Kino”

  1. Autsch!

    »Inkheart« heißt das auf Englisch? Das tut echt in den Augen weh, oder?

    Aber dein Blog ist richtig cool, ich verlinke dich mal gleich. (Du mich auch? Das wäre lieb!)

    Vor allem das Layout, die Aufteilung finde ich klasse (Rezensionsblöcke nebeneinander statt alle untereinander, so wie in den meisten Blogs). Cool!

    Leider kriege ich deinen RSS-Feed mit NewsFox aus irgendeinem Grund nicht rein, ich arbeite dran.

    Angelcurse am 23. September 2008 (» zitieren)
  2. Hallo,

    erstmal danke für dein Lob ;-) Zu deinem RSS-Problem kann ich leider nichts sagen, bei mir scheint alles zu funktionieren. Vielleicht probierst du es direkt mit der folgenden URL:
    http://feeds.feedburner.com/read-it

    Zur Übersetzung von Tintenherz kann ich nur sagen: Man muss bei der Übersetzung Prioritäten setzen. Will man eher eine möglichst genaue Übersetzung vom Original, oder eine schön klingende? Ich weiß nicht, was manchmal besser ist. Aber du hast recht – Inkheart klingt schon recht harsch ;-)

    Verlinkung? Gerne.

    Marcel

    Marcel am 23. September 2008 (» zitieren)

Einen Leserbrief schreiben

Hinweis: Dein erster Kommentar in diesem Blog muss erst freigeschaltet werden und wird nicht sofort unter dem Artikel angezeigt. Nicht erwünscht sind werbliche Kommentare und Begriffe im Namen-Feld, die der Suchmaschinenoptimierung dienen.