Monatsarchiv für September 2008

Gelungene Cover (1): The Bible

Ein leichter Auftrag war es für die Designagentur »Crush« sicherlich nicht. Die Gestaltung des Buchcovers einer Neuauflage des Buchs aller Bücher, das äußere Erscheinen der Bibel. Umso besser ist meiner Meinung nach die Umsetzung: Farbenfroh, modern, aber keineswegs entwürdigend. Well done, die Herren! Link: Crush – The Bible (via Stylespion)

Yassin Musharbash – Die neue al-Qaida

Wer die Begriffe »Muslim«, »Islamist« und »Dschihadist« immer noch synonym benutzt, sollte schleunigst Musharbashs »Die neue al-Qaida« lesen. Der Spiegel-Online-Redakteur erklärt in sechs Kapiteln das Terrornetzwerk – mit einfachen Worten und nicht nur aus der Sicht des Westens, sondern auch aus dem Sicht der Islamisten.

Robert Musil – Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

Um die Entwicklung des jungen Törleß geht es in Robert Musils Debütroman »Die Verwirrungen des Zöglings Törleß«. Seine gutbürgerlichen Eltern schicken ihn in ein berühmtes Konvikt, ein Internat, um ihn vor den »verderblichen Einflüssen einer Großstadt zu bewahren«. Törleß tritt als eher passive Figur auf, die eher die Handlung beschreibt und nur selten aktiv wird. […]

Zwischenstand der Blog-Parade

Wow! Mehr fällt mir dazu erstmal nicht ein. Rund 300 verschiedene Bücher von knapp 40 Teilnehmern. Um die zehn Lieblingsbücher ging es in der Blog-Parade; mit einer so großen Resonanz und Teilnehmerzahl hätte ich dabei nicht gerechnet.

Michael Ende – Das Gefängnis der Freiheit

»Momo«, »Die unendliche Geschichte«, »Jim Knopf« – Michael Endes Kinderbücher sind allseits bekannt und eigentlich genauso beliebt. Doch nicht nur auf dem Gebiet wusste der Schriftsteller zu schreiben und zu verzaubern – auch vermeintliche »Erwachsenenbücher« wie »Das Gefängnis der Freiheit« sind lesenswert und bringen ihren eigenen Zauber mit.

Stöbern: 1 2 3 »