Monatsarchiv für November 2008

Mein literarischer Adventskalender: Das Weihnachtsgeheimnis

Heute trudelte mein persönlicher Adventskalender in Buchform ein: Jostein Gaarders »Das Weihnachtsgeheimnis«. Als alter Jostein Gaarder-Fan freue ich mich tierisch auf eines der wenigen Bücher von ihm, das ich noch nicht gelesen habe. Das Buch ist in 24 Teile gegliedert – für jeden Tag ein Kapitel.

Haruki Murakami – Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

Wenn ich etwas über den japanischen Autor Haruki Murakami gelesen habe, enthielt die Beschreibung in fast allen Fällen das Wort »verrückt« oder »abgedreht«. Genau das reizte mich, und so griff ich zu Murakamis »Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt«. Schon der Titel lässt vermuten, dass man es nicht unbedingt mit einem »normalen« Buch zu […]

Carlos Ruiz Zafón – Der Schatten des Windes

Es ist schwer, über ein Buch zu schreiben, über das schon viele ihre Meinung geäußert haben. Vor allem, wenn es überwiegend positive Meinungen sind, so wie bei Carlos Ruiz Zafóns »Der Schatten des Windes«. Da wird einem schon schnell vorgeworfen, sich von der Welle der Begeisterung mitreißen zu lassen. Trotzdem probier ich’s mal.