Archiv der Kategorie ‘Rezension‘

Pascal Mercier – Nachtzug nach Lissabon

Völlig verrückt erscheint Raimund Gregorius‘ Ausbruch aus seinem sonst so geordneten und nüchternen Leben. Im strömenden Regen stößt der begabte Lehrer für Latein, Griechisch und Hebräisch auf eine portugiesische Frau, die sich anscheinend von der Brücke stürzen möchte. Gregorius nimmt die Frau mit zur Schule, wo er an diesem Tag zum letzten Mal sein sollte.

Matt Ruff – G.A.S. Die Trilogie der Stadtwerke

2023: Während der erfolgreiche Unternehmer Harry Gant mitten in New York einen gigantischen Turm mit dem Namen »Babel« baut, kämpft seine Ex-Frau Joan Fine in der Kanalisation gegen einen mutierten weißen Hai. Öko-Pirat Philo Dufresne entert derweil zusammen mit seiner Crew einen Eisbrecher Gants, der auf dem Weg zur Antarktis ist. Klingt recht merkwürdig, klingt […]

Paulo Coelho – Die Hexe von Portobello

Athena ist eine moderne Hexe. Eine Hexe, für die die Welt noch nicht bereit ist. Eine Figur Paulo Coelhos, die sich – wie sollte es anders sein – in einer Selbstfindungsphase befindet, auf der Suche nach dem Sinn in ihrem Leben. Menschen aus Athenas Umfeld erzählen die Geschichte der Hexe von Portobello und berichten von ihren Begegnungen […]

Frédéric Beigbeder – Neununddreißig neunzig

Octavo Parango ist Kreativer in der Pariser Werbeagentur Rossery & Witchcraft, verdient mit seinen 33 Jahren 13.000 Euro im Monat, fährt die neusten Wagen und trägt die teuersten Klamotten. Und er möchte gefeuert werden. Endlich raus aus dem schmutzigen Werbegeschäft. Aus diesem Grund schreibt er dieses Buch.

Ⅼ. Frank Baum – The Wonderful Wizard of Oz

Die junge Dorothy lebt mit ihrer Tante und ihrem Onkel in einem Farmhaus in Kansas. Als sie es bei einem Wirbelsturm nicht rechtzeitig in den schützenden Keller schafft, werden sie und ihr Hund Toto mitsamt des ganzen Hauses in die Luft gewirbelt und landen im wundersamen Land des Zauberers Oz. Auf dem Weg zum großen […]

Stöbern: « 1 2 3 4 5 6 ... 20 21 22 »